Die erdrückende Liebe der Mutter

Kennst du dieses Gefühl, wenn du die Liebe deiner eigenen Mutter nicht mehr ertragen kannst? Wenn du siehst und es sogar zu hören bekommst, dass deine Mutter ihr Leben für dich opfert?!


Ich wurde 1986 in der UdSSR geboren und dazu noch in einem muslimischen Land. Die Rolle der Frau war klar definiert. Sobald eine Frau Kinder bekommen hat, hatte sie kein eigenes Leben mehr. Es war egal, ob sie Vollzeit gearbeitet hat oder nicht. Sie musste jeden Abend kochen und dafür sorgen, dass es ihrem Mann und den Kindern gut geht. Sie tat alles für das Wohlergehen der gesamten Familie. Und wenn die Kinder erwachsen sind und das Elternhaus verlassen, bleibt solchen Müttern oft nur eine Leere im Herzen. Sie haben plötzlich keine andere (Lebens)Aufgabe mehr und erwarten von ihren Kindern, dass sie sich um ihre Mutter kümmern, denn sie hat für die Kids ihr Leben geopfert.



Oft machen das die Kinder freiwillig, jedoch kenne ich viele Beispiele, wo man aus Pflichtgefühlen und dem schlechten Gewissen heraus gehandelt hat. So war es zumindest bei mir, als ich viel zu früh Verantwortung für meine Eltern, vor allem für meine Mutter, übernommen habe. Das war keine gesunde Beziehung…


Heute setzte ich mich dafür ein, dass Frauen, vor allem Migrantinnen im deutschsprachigen Raum, es lernen sich selbst zu lieben. Es ist wichtig, dass wir gemeinsam diese komische veraltete Denke durchbrechen. Egal, ob du männlich, weiblich oder diverse bist. Egal, ob du einen Migrationshintergrund hast oder nicht. Ich würde mich sehr über deinen Support bei meinem Instagram Kanal: become_thewoman wünschen. Lass uns zusammen die Welt verändern.


From Paulina with Love


4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen